Tag-Archiv für » Sensorknoten «

Studienarbeit abgeschlossen

Dienstag, 11. Januar 2011 15:00

Endlich geschafft: Mit meinem Abschlussvortrag hab ich meine Studienarbeit nun schließlich abgeschlossen. Wen es interessiert, das Thema der Arbeit war „Regelbasierte syntaktische Veränderung von ausführbaren UML2-Aktivitätsdiagrammen auf Sensorknoten am Beispiel von SunSPOTs“.
Eine kurze Zusammenfassung des Inhalts:

Programmierung von Sensorknoten ist ein aktuelles Forschungsthema, mit dem sich, im Zuge des ACOOWEE-Projekts, auch der Lehrstuhl beschäftigt. Dort wird ein Framework entwickelt, welches die Steuerung von Sun SPOTs (Sensorknoten der Firma Sun Microsystems) per UML2-Aktivitätsdiagrammen erlaubt. Bisher wurden diese Diagramme mit Hilfe des UML2-Tools Papyrus entworfen, anschließend durch XML-Transformation (XSLT) in ein RDF-basiertes, eigenes Format des Frameworks konvertiert und schließlich eingelesen und ausgeführt. Bei diesem Ablauf bestand zu keiner Zeit die Möglichkeit Änderungen an einem Diagramm zur Laufzeit innerhalb des Frameworks durchzuführen.
Mit dieser Arbeit wurde eben diese Möglichkeit geschaffen. UML2-Aktivitätsdiagramme lassen sich, mit einer eigens zu diesem Zweck entwickelten Regelsprache, verändern. Diese Veränderungen sind jedoch auf syntaktische Änderungen beschränkt. Durch die Funktionsvielfalt der Regelsprache ist es allerdings möglich sogar sehr komplexe Auswahl- und Ersetzungsszenarien zu behandeln.
Durch Generalisierung lassen sich universelle UML2-Aktivitätsdiagramme erstellen, welche von jedem Sensorknoten spezialisiert werden können. Außerdem können Veränderungen an der Umgebung angepasst, sowie kleinere Fehler korrigiert werden, ohne dabei das komplette Diagramm verändern und neu konvertieren zu müssen. Durch eine einfache Schnittstelle steht dem Programmierer die Neuerung an jeder Stelle des Frameworks, ohne größeren Programmieraufwand, zur Verfügung.

Veröffentlicht ist die Arbeit bei OPUS der Uni-Bibliothek. Die Abschlusspräsentation gibt es hier zum Download.

Thema: Uni | Kommentare (0) | Autor: